Die Brucker Bühne präsentiert

Lauf doch nicht immer weg!
Eine Farce in drei Akten von Philip King

Die Brucker Bühne präsentiert heuer die rasante englische Komödie „Lauf doch nicht immer weg!“ von Philip King, bei welcher Lachmuskelausdauer wieder notwendig sein wird. Mit Brigitte Walden und Martin Simonich werden auch heuer wieder zwei Debütanten auf den Brettern, die die Welt bedeuten, das Ensemble der Brucker Bühne bereichern. „Wir proben hart, damit wir unserem Publikum wieder 2 Stunden Unterhaltung und Abwechslung vom Alltagsstress bieten können“.

Zum Inhalt:

England 1942, im Haus des konservativen Pfarrers Lionel Toop, der mit der eher mittelmäßigen Schauspielerin Penelope verheiratet ist. Argwöhnisch von der Kirchenvorstandsdame Miss Skillon beäugt und vom frechen Dienstmädchen Ida mit passenden Sprüchen kommentiert, entwickelt sich eine Verwechslungskomödie, an der Clive, der Ex-Schauspielerkollege Penelopes, jetzt Soldat, ein ungebetener Gast (ein entflohener deutscher Kriegsgefangener), der Bischof von Lax (Penelopes Onkel) und ein Ersatz-Pfarrer teilhaben. Am Ende sind fünf Pfarrer im Pfarrhaus versammelt, drei echte und zwei unechte. Im heiteren Ratespiel 'who is who?' gibt ein Satz den anderen, setzt eine Pointe die nächste.

KARTENAUSGABE:

ab 15.10.2015 bei Optik Lingfeld, Kirchengasse 10, 2460 Bruck/L

AUFFÜHRUNGSTERMINE:

Samstag, 5.11.2016 um 19:30 – Premiere

Freitag, 11.11.2016 um 19:30 – 2. Aufführung

Samstag,  12.11.2016 um 19:30 – 3. Aufführung

Sonntag, 13.11.2016 um 15:00 – 4. Aufführung

Donnerstag, 17.11.2016 um 19:30 - Zusatzvorstellung

Freitag 18.11.2016 um 19:30 – 5. Aufführung

und im Rahmen der Europäischen Theaternacht 2016 die 6. und letzte Aufführung am

Samstag. 19.11.2016 um 19:30 mit anschließender Führung hinter die Kulissen!

im Brucker Stadttheater, Raiffeisengürtel 43, 2460 Bruck a.d.Leitha.